Crafta: Diagnostik und Therapie von Kopf und Gesichtsschmerzen und der Halswirbelsäule

Bei welchen Beschwerden eignet sich Crafta als Therapiekonzept:

  • Mund- und Gesichtsschmerzen
  • Kieferprobleme
  • Cervicogene Kopfschmerzen
  • Craniomandibuläre Dysfunktion
  • Konzentrationsstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Discusprobleme im Kiefergelenk
  • Schwindel
  • Facialisparese
  • Gesichtsasymmetrie
  • Mittelohrentzündung, Otitis Media
  • Motorische Retardierung, Entwicklungsverzögerung
  • Myofasziale Störungen des Kausystems
  • Myoarthropathien des Kausystems (MAK) (Muskuläre Gelenksbeschwerden)
  • Okklusionsstörungen
  • atypische Mundschmerzen
  • atypische Gesichtsschmerzen
  • atypischer Kopfschmerz
  • atypischer Ohrschmerz, Otalgie
  • unerklärbarer Zahnschmerz
  • Ohrrauschen, Ohrensausen
  • Paukenröhrchen Ohr- und Gesichtsschmerzen
  • Orofaciale Störungen Trigeminusneuralgie
  • Schleudertrauma, HWS-Distorsion
  • Schiefhals
  • Schädelwachstumsstörungen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Zähneknirschen
  • Schädeltrauma, Schädelverletzungen
  • Migräne

Weitere Informationen unter www.crafta.at